Region

OOWV: Tag der offenen Tür zum 70-jährigen Bestehen

Am 11. November feiert der OOWV die Neueröffnung des Museums Kaskade mit einem Tag der offenen Tür.

Endspurt: Am 11. November feiert der OOWV die Neueröffnung des Museums Kaskade mit einem Tag der offenen Tür.
Foto: OOWV

Diekmannshausen (am/pm) Zu einem Tag der offenen Tür lädt der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (OOWV) am 11. November in das Museum Kaskade in Diekmannshausen ein. „Dein TrinkWasser – unsere Leidenschaft“ lautet das Motto der Veranstaltung. Die Besucher erwartet von 12 bis 17 Uhr an der Bäderstraße 2 ein abwechslungsreiches Programm mit Shows, Mitmachaktionen und einer Eisbahn. Der Eintritt ist frei.

Anzeige

Rentenlücke schließen

Ein Höhepunkt des Tages ist die Eröffnung der Ausstellung „Trinkwasserversorgung früher – heute – morgen“. Sie richtet den Blick sowohl auf die regionale als auf die globale Situation. Hier erfahren Interessierte auf gut 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche alles über die Bedeutung des Trinkwassers für die Menschen an der Küste, das Element Wasser, den Klimawandel und den Wasserschutz. „In der Kaskade sind die Anfänge der hiesigen Trinkwasserversorgung eindrucksvoll dokumentiert“, sagt Olaf Sonnenschein, Regionalleiter des OOWV in den Landkreisen Wesermarsch und Cuxhaven: „Die Ausstellung lädt nicht nur zum Mitmachen und Ausprobieren ein, sondern ist auch ein spannendes Informations-Erlebnis, zum Beispiel durch die Zeitzeugen-Interviews aus der Region.“

Im Rahmenprogramm sind ab 12 Uhr unter anderem die Künstler von „TubeArt“ dabei: Sie erzeugen wuchtige Beats mit Fässern und Rohren und auch die „Marching Band SuperBrass“ sorgt für Stimmung. Verblüffende Experimente der „Physikanten“ rund ums Thema Wasser werden die Zuschauer beeindrucken. Beim Basteln und Experimentieren ist Spaß für Kinder garantiert. Mithilfe eines virtuellen Drohnenrundflugs können Neugierige das Gelände von oben erkunden und die OOWV-Trinkwasserbar stillt vor Ort jeden Durst. „Foodtrucks“ haben allerlei Leckereien an Bord. Wer angesichts sinkender Temperaturen Lust auf Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen verspürt, kann Schuhe leihen und eine eigens hergerichtete synthetische Eisbahn nutzen. „Das wird ein toller Abschluss unserer sieben Aktionstage zum 70-jährigen Bestehen“, ist Olaf Sonnenschein überzeugt: „Bis jetzt haben wir schon fast 9000 Besucherinnen und Besucher in Nethen, Siegelsum, Großenkneten, Wildeshausen, Augustendorf und Holdorf begrüßen können. Diese Resonanz freut uns außerordentlich.“

Das Museum Kaskade

Die Kaskade ist ein historisches Speicherpumpwerk aus dem Jahr 1956. Seit Mai 2014 ist sie zu einer modernen Wissenswelt umgebaut worden. Auf sechs verschiedenen Ebenen ist eine lebendige Ausstellung mit vielen Mitmach- und Medienstationen entstanden. Die Kaskade ist dank ihres neuen Aufzugs nahezu vollständig barrierefrei. Die Kosten hierfür betrugen 220.000 Euro. Fast die Hälfte ist aus Fördermitteln aus dem europäischen „Leader“-Programm gedeckt worden, welches die Entwicklung des ländlichen Raums finanziell unterstützt. Das Museum Kaskade ist einer von drei zertifizierten Lernstandorten des OOWV.

Der OOWV

Der OOWV zählt zu den zehn größten Wasserversorgern in Deutschland. Der Verband betreibt 15 Wasserwerke und im Bereich der Abwasserentsorgung 46 Kläranlagen. Rund 800 Mitarbeiter sind hier tätig.

Vorheriger Artikel

Herbstfest: Förderkreis für das Cine k feiert

Nächster Artikel

Neue Fahrradstellplätze in der Innenstadt

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.