Politik

Pulse of Europe: Fragen an die Kandidaten

Bei der kommenden Pulse of Europe Kundgebung in der Oldenburger Innenstadt können die Teilnehmer den Bundestagskandidaten ihre Fragen stellen.

Bei der kommenden Kundgebung können die Teilnehmer den Direktkandidaten ihre Fragen stellen.
Foto: Janina Rahn

Oldenburg (am/pm) Kurz vor der Bundestagswahl am 24. September findet eine weitere Kundgebung der europaweiten Bürgerbewegung „Pulse of Europe“ auf dem Julius-Mosen-Platz statt. Am 10. September, 14 Uhr, erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Fragen an die Kandidaten des Wahlkreises Oldenburg / Ammerland zu formulieren.

Anzeige

LzO Vorsorge

Das Oldenburger Team von „Pulse of Europe“ will auch am kommenden Sonntag ein Zeichen für die Gemeinschaft der Europäischen Union setzen. „Der positive Wahlausgang in den Niederlanden und Frankreich haben Mut gemacht, aber allein in Polen und der Türkei steht die Demokratie vor einer großen Zerreißprobe“, so Michael Wenzel in Oldenburg. Und weiter: „Drängende Zukunftsfragen, wie zu neuen Freihandelsabkommen und zur europäischen Flüchtlingspolitik, sind nach wie vor ungeklärt. Das alles sind Themen, die auch unsere Bundestagswahl beeinflussen und zu denen sich unsere Oldenburger Direktkandidaten Gedanken machen sollten“.

Neben Musik, Informationen und dem „Offenen Mikro“ wollen die Organisatoren während der Kundgebung die Teilnehmer dazu auffordern, ihre Fragen an die Politiker zu stellen. Sie werden in verschiedenen Boxen gesammelt und in den folgenden Tagen den Oldenburger Direktkandidaten übergeben. Die Antworten werden unter anderem in der OOZ veröffentlicht.

Vorheriger Artikel

Filmfest: Plakatversteigerung im Polyester

Nächster Artikel

Filmfest: Preview, Posen und erste Gästenamen

1 Kommentar

  1. Karl
    5. September 2017 um 14.59

    > „Der positive Wahlausgang in den Niederlanden und Frankreich haben Mut gemacht, …

    Wem?

    Zumindest eine Mehrheit der Franzosen scheint das anders zu sehen:

    Fewer than one in three French voters are satisfied with the performance of Emmanuel Macron, whose popularity has rapidly collapsed following overwhelming presidential and parliamentary wins earlier in the year.

    https://www.rt.com/news/402010-macrons-approval-rating-nosedives/