Wechloy

famila Einkaufsland: Neuigkeiten aus Wechloy

Marco Struck, Lutz Herbst (beide Centermanagement) und Klaus Wegling, Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg, freuen sich, dass die Baumaßnahme in Wechloy ohne größere Probleme vonstatten geht.

Marco Struck, Lutz Herbst (beide Centermanagement) und Klaus Wegling, Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg, (von links) freuen sich, dass die Baumaßnahme ohne größere Probleme vonstatten geht.
Foto: Anja Michaeli

Oldenburg (am) Für das famila Einkaufsland Wechloy stehen in diesem Jahr einige Veränderungen an. Neben einer umfassenden Sanierung des Daches und neuen Mietern bewahrheitet sich ein seit Jahren kursierendes Gerücht: Kentucky Fried Chicken (KFC) eröffnet Ende des Jahres.

Anzeige

Nach heftigen Regenfälle hat vor sechs Jahren durch den Wasserdruck das Dach des Einkauflandes in Wechloy nachgegeben. Eine Untersuchung ergab, dass die 25 Meter langen Leimholzbinder der Dachkonstruktion halten würden – aber eben nicht für die Ewigkeit. Ursächlich sei Feuchtigkeit während der Bauphase gewesen, ist sich Lutz Herbst, Leiter Centermanagement, sicher. 2012 wurde die Dachkonstruktion mit rund 150 Hilfsstützen abgesichert. Das reiche nicht auf Dauer und dieser Zustand könne nicht akzeptiert werden, sagt Herbst. „Die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern steht bei uns an erster Stelle“, betont er, und deshalb werde jetzt gehandelt.

Sanierung bei laufendem Betrieb

Lange und intensiv habe man mit regionalen Unternehmen und Vertretern der Stadtverwaltung nach einer optimalen Lösung gesucht, so Herbst. Ein Austausch der geschädigten Leimholzbinder und Nebenpfetten (waagerechter Träger der Dachkonstruktion) oder gar ein Rückbau bis auf die Grundmauern kam wegen der langen Bauphasen und hohen Kosten nicht in Frage. „Nun haben wir eine Variante gefunden, die es uns erlaubt, die Sanierung bei laufendem Betrieb durchzuführen“, freut sich Herbst. Seit Ende April werden die installierten Hilfsstützen gegen Permanentstützen aus Stahl (20 x 20 Zentimeter) in dem Einkaufszentrum zwischen Tchibo Prozente und famila Heimtextilien ausgetauscht. Hydraulisch werden Mikropfähle mit einer Länge von durchschnittlich vier Metern für die Fundamentierung in den Boden eingebracht, das Loch mit Beton vergossen und anschließend 132 neue Stützen gesetzt. Gearbeitet wird in acht wandernden Bauabschnitten in abwechselnd parallelen Arbeitsschritten.

Bauarbeiten außerhalb der Öffnungszeiten

50 bis 60 Handwerker sind mit dieser Aufgabe beschäftigt. So ist es möglich, dass die Sanierung an den Wochenenden jeweils ab Ladenschließung, samstags, 20 Uhr, bis Ladenöffnung, montags, 8 Uhr, stattfindet und die Kunden davon nicht betroffen sind. Die Filialen Depot, Deichmann und die Buchhandlung Hemmieoltmanns schließen während der Sanierung ihrer Geschäftsräume, um die Zeit für die Installation eines neuen Ladenlayouts oder eine Renovierung zu nutzen. Die Arbeiten sollen Mitte Juni abgeschlossen sein. In den Sommermonaten wird die Dachkonstruktion zusätzlich mit 8000 über ein Meter lange Schrauben verstärkt. Auch hiervon werden die Kunden nicht betroffen sein. Der Abschluss dieser Maßnahme ist für Oktober geplant.

Kosten für die Sanierungsmaßnahme

Für die Sanierung der Dachkonstruktion wird ein einstelliger Millionenbetrag investiert. Im Vergleich mit den Möglichkeiten Austausch oder Abriss sei dies allerdings weniger als ein Zehntel der Kosten, sagt Herbst.

Was gibt es noch Neues?

Kentucky Fried Chicken kommt nach Oldenburg. In Wechloy soll in nur sechs Monaten dafür ein Neubau entstehen.

Kentucky Fried Chicken kommt nach Oldenburg. In Wechloy soll in nur sechs Monaten dafür ein Neubau entstehen.
Grafik: KFC / famila Einkaufsland Wechloy

Einigen wird es natürlich schon aufgefallen sein: Bünting Coloniale hat den Laden am Brunnen im Einkaufszentrum geräumt. Ende März ist dort Nanu-Nana eingezogen. Für das insolvente Unternehmen Strauss Innovation kommt das Modefachgeschäft NewYorker. Die rund 1040 Quadratmeter Verkaufsfläche wird mit einem neuen Store-Konzept Mitte Juni an den Start gehen. Auch auf dem Gelände des famila Einkauflandes Wechloy ist Bewegung: Neu sind die Sport- und Campingkette Decathlon und das Bettengeschäft Swiss Sense. Und es wird ein Gerücht wahr: KFC kommt nach Oldenburg. Auf dem famila-Gelände neben der Tankstelle (ehemals unter anderem Kuhnt) wird dafür ein Neubau entstehen. Nach der nur sechsmonatigen Bauphase will die amerikanische Systemgastronomie in Oldenburg Fuß fassen.

Vorheriger Artikel

Unbekannter attackiert Joggerin

Nächster Artikel

Polizei stellt GoKart namens „Bierkiste“ sicher

1 Kommentar

  1. Caruso
    11. Mai 2017 um 7.10

    Kentucky Quält Chicken
    Jeder Einzelne kann etwas verändern!