Oldenburg (am/pm) – Die Huntestadt präsentiert sich mit drei neuen Imagefilmen im Internet. Die von der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM) in Kooperation mit sechzehn Hoteliers produzierten Videos zeigen, dass es in Oldenburg „rund geht“. In zirka 30 Sekunden zeigen drei Protagonisten ihren Planeten Oldenburg.

Seit 2013 leisten sechzehn Hoteliers nach der Aufhebung der Beherbergungssteuer mit jährlich rund 25.000 Euro einen freiwilligen Beitrag zum Tourismusmarketing. Die OTM und die Hoteliers verständigen sich jährlich darüber, für welches Projekt die Beiträge eingesetzt werden sollen. 2014 wurde das Informationsterminal vor der OTM installiert, 2015 eine Reisebroschüre in drei Sprachen erstellt. „In Zeiten zunehmender Digitalisierung gewinnen ansprechend produzierte Multimediaformate immer mehr an Bedeutung. Gemeinsam haben wir uns im letzten Jahr dazu entschieden, neue Imagefilme für Oldenburg zu erstellen. Die Filme orientieren sich an den ‚starken‘ und touristisch relevanten Themen der Stadt und machen so einerseits Lust auf Oldenburg und andererseits unterbreiten sie auch konkrete Vorschläge für Aktivitäten“, erklärt Silke Fennemann, Geschäftsführerin der OTM.

Anzeige

Wann haben Sie Zeit? Von 8 bis 20 Uhr ist Zeit für gute Beratung. Das bietet nicht jede Bank.

Produziert wurden die 360-Grad-Videos von der Oldenburger Schwarzseher GmbH. Genutzt wurden dazu sechs GoPro-Kameras, die für außergewöhnliche Perspektiven sorgen. Katharina Semling, Christian Gude und Wei Zuo sind die Protagonisten und stellen „ihr“ Oldenburg vor.

Am Kooperationsprojekt beteiligte Hotels sind Acara Hotel, Hotel Alexander, Altera Hotel, Hotel Antares, Hotel Bavaria, City Club Hotel, Hotel Etzhorner Krug, Best Western Hotel Heide, Hermes Hotel, Hotel Rosenbohm, Hotel Sprenz, Stadthotel Oldenburg, Hotel Tafelfreuden, Hotel Wieting, Hotel Wöbken und Hotel zum Lindenhof.

Vorheriger Artikel

Start in die Grünkohlsaison

Nächster Artikel

Carport-Brand: Polizei vermutet Brandstiftung