Sport

Oldenburg im Handballfieber

Die Handballweltmeisterschaft der Frauen findet vom 1. bis zum 17. Dezember in Deutschland statt. Gruppe C tritt in der EWE-Arena an.

Freuen sich auf die Handball-WM: (von links) Hans Dieter Meyer, Johannes Bitter, Thomas Gerster und Angie Geschke.
Foto: Tobias Frick

Oldenburg (Tobias Hadan) Die Handballweltmeisterschaft der Frauen findet vom 1. bis zum 17. Dezember in Deutschland statt. Auch Oldenburg ist Teil des Geschehens. Die Gruppe C trägt ihre Spiele in der großen EWE-Arena aus. Vom 2. bis zum 8. Dezember werden sich sechs Mannschaften, darunter Olympiasieger Russland, messen.

Anzeige

LzO Beratung

Die WM-Paten

Dänemark, Brasilien, Montenegro, Russland, Japan und Tunesien treten in Oldenburg gegeneinander an. „Oldenburg hat die vielleicht interessanteste Gruppe bekommen“, sagt Angie Geschke vom VfL Oldenburg. Geschke hat sich dazu bereit erklärt, als WM-Patin das bevorstehende Event zu unterstützen. Sie selbst wird mit der deutschen Mannschaft in Leipzig auf dem Platz stehen. Ebenfalls dabei ist Johannes Bitter, Torhüter beim TVB Stuttgart und ehemaliger Weltmeister. „Ich hoffe, dass wir viele Leute für den Handball begeistern können. Das Turnier soll auch nachhaltig wirken und junge Menschen zum Handball spielen motivieren“, erklärt Bitter.

Zahlen und Fakten

Insgesamt können 3900 Gäste die Spiele in der EWE-Arena verfolgen. 10.590 Flaschen Wasser, Saft und Schorle stehen für die sechs Mannschaften, Funktionäre, Volontäre, Einlaufkinder, Medienvertreter und VIP-Gäste in Oldenburg zur Verfügung. 120 Fahnenkinder, 100 Spalierkinder, 64 Volontäre, 60 Wischer, 40 Delegierte und 16 Schiedsrichter machen die Weltmeisterschaft in Oldenburg möglich.

Die Tickets

„Bisher wurden bereits 4500 Karten verkauft“, freut sich Veranstalter Thomas Gerster. Tickets können für das Nachmittagsspiel sowie für die beiden Abendspiele gekauft werden. Darüber hinaus sind Dauerkarten für alle Spiele oder Tageskarten erhältlich.

Eintrittskarten können unter www.germanyhandball2017.com und www.eventim.de gekauft werden. Eine Besonderheit sind Karten für Schulen und Vereine, die ausschließlich unter der Mailadresse t.gerster@sports-impuls.de erworben werden können. Sponsoren subventionieren die Schülerkarten, sie kosten jeweils 5 Euro.

Weitere Infos zur WM gibt es unter www.dhb.de.

Vorheriger Artikel

Oldenburg als bundesweites Symbol für den Denkmalschutz

Nächster Artikel

Theaterkritik: „Utøya“ bewegt im Kleinen Haus

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.