Oldenburg (am/pm) – Die Sonderkommission „Kardio“ der Polizeidirektion Oldenburg hat im Zusammenhang mit den Ermittlungen um den ehemaligen Krankenpfleger Niels H. in Wilhelmshaven, Oldenburg und Delmenhorst ab sofort ein Hinweistelefon eingerichtet.

Unter der Telefonnummer 04 41 / 790 35 55 können sich Angehörige möglicher Opfer an die Beamtinnen und Beamten der Sonderkommission wenden, wenn sie Angaben zu den Fällen machen wollen oder Beratungsgespräche suchen. Das Hinweistelefon ist in an Werktagen in der Zeit von 9 bis 15 Uhr erreichbar.

Anzeige

LzO Vorsorge

Ratsuchende und Hinweisgeber können sich auch per Mail an die Soko wenden: soko-kardio-hinweisaufnahme@pd-ol.polizei.niedersachsen.de.

Die Polizei weist zudem darauf hin, dass, sollte es im Rahmen der laufenden Ermittlungen zu der Notwendigkeit von Graböffnungen kommen, die Polizeidirektion Oldenburg für Angehörige der Verstorbenen auf Wunsch professionelle Beratungsgespräche und eine individuelle Betreuung gewährleistet.

Vorheriger Artikel

wigy: Begegnungskulturen werden benötigt

Nächster Artikel

Plattsounds: „The Paintbox“ gewinnt