Oldenburg

Kältebus: Warme Hilfe an kalten Tagen

Der Johanniter-Kältebus Oldenburg fährt in den nächsten Monaten zum Bahnhofsvorplatz und kümmert sich um Bedürftige.

Der Johanniter-Kältebus Oldenburg fährt in den nächsten Monaten zum Bahnhofsvorplatz und kümmert sich um Bedürftige.
Foto: Stefan Greiber

Oldenburg (cb/pm) Der Kältebus des Ortsverbands Oldenburg der Johanniter-Unfall-Hilfe ist gestartet. In den nächsten Monaten stehen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auf dem Oldenburger Hauptbahnhof und verteilen an Bedürftige und Obdachlose heiße Suppe, Heißgetränke, warme Würstchen, Tiernahrung, Winterbekleidung und Winterschlafsäcke.

Anzeige

Der Johanniter-Kältebus Oldenburg steht freitags von 18 bis 20 Uhr und sonntags von 17 bis 19 Uhr auf dem Vorplatz des Oldenburger Hauptbahnhofs. Bei extrem kalten Wetterlagen und bei hohem Bedarf werden kurzfristig weitere Termine eingerichtet. Das Angebot ist für alle kostenlos. Der Johanniter-Kältebus ist rein spendenfinanziert und ehrenamtlich organisiert. Die Saison geht bis April 2022.

Mehr Informationen auf der Johanniter Website.

Vorheriger Artikel

SPD-Präsidium nominiert Klingbeil als Parteichef neben Esken

Nächster Artikel

Steuerschätzung: Staat kann mit 160 Milliarden mehr rechnen