Eversten

27-Jährige verprügelt und begrapscht

Eine 27-Jährige wurde am Sonntagmorgen im Hogenkamp verprügelt und unsittlich berührt. Die Polizei bittet um Unterstützung.

Die Polizei sucht den Mann, der am Sonntagmorgen eine Frau verprügelt und unsittlich berührt hat.
Foto: Marco / flickr.com; Lizenz: CC BY 2.0

Oldenburg (am/ots) Eine 27-jährige Frau wurde am Sonntagmorgen, gegen 3.10 Uhr, im Hogenkamp brutal verprügelt und unsittlich berührt. Die Polizeiinspektion Oldenburg Stadt / Ammerland bittet die Bevölkerung um Unterstützung.

Anzeige

LzO Vorsorge

Die Frau war zu Fuß auf ihrem Weg nach Hause unterwegs, als sie von einer männlichen, dunkelhäutigen Person angesprochen wurde. Als sie nicht reagierte, wurde sie von dem Mann mehrmals brutal bis zur Wehrlosigkeit ins Gesicht geschlagen. Anschließend wurde die 27-Jährige von dem unbekannten Täter begrapscht. Das verletzte Opfer konnte sich zu einem Nachbarn retten und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei bittet darum, dass sich Personen, die zur Tatzeit mögliche Beobachtungen zum Tathergang gemacht haben, telefonisch unter 0441 / 790 42 15 melden.

Vorheriger Artikel

A 28 / A 29: Baustelle im Autobahnkreuz Oldenburg-Ost

Nächster Artikel

Oldenburg startet in die Grünkohlsaison

1 Kommentar

  1. Karl
    7. November 2016 um 10.28

    Möglicherweise ließen sich derartige Vorfälle in Zukunft vermeiden, würde die zuständige Dezernentin eine Idee des evangelischen Pfarrers Ulrich Wagner aus München aufgreifen.

    Pfarrer fordert Gratis-Prostituierte für Asylbewerber

    Schließlich hat schon der Schauspieler Eddie Murphy in dem Film Nur 48 Stunden konstatiert: Ein Mann muss seinen Rotz loswerden, sonst kriegt er Pickel. Und welcher Mann möchte schon mit einem Gesicht wie ein Streuselkuchen rumlaufen. Das gilt selbstverständlich nicht nur für Autochthone.