Campus

Jade Hochschule gut aufgestellt

Gabriele Heinen-Kljajić ließ sich von Hochschulpräsident Dr. Elmar Schreiber und dem Präsidium die Jade Hochschule zeigen.

Gabriele Heinen-Kljajić ließ sich von Hochschulpräsident Dr. Elmar Schreiber und dem Präsidium die Jade Hochschule zeigen.
Foto: Jade Hochschule

Oldenburg (pm) „Die Landesregierung plant, die Lehre und Forschung an Fachhochschulen weiter zu stärken“, erklärte Gabriele Heinen-Kljajić, Ministerin für Wissenschaft und Kultur, gestern bei ihrem Besuch an der Jade Hochschule in Oldenburg. Bei einem Campus-Rundgang informierte sich die Ministerin über die neusten Forschungsvorhaben der Hochschule und meinte anschließend: „Die Jade Hochschule ist fünf Jahre nach ihrer Gründung auf einem guten Weg. Bei meinem heutigen Besuch habe ich wegweisende Forschungsvorhaben kennengelernt.“

Anzeige

„Steigende Bewerberzahlen beweisen, dass unser Studienangebot gut angenommen wird. Zudem sind wir in Wettbewerben erfolgreich“, sagt Präsident Dr. Elmar Schreiber. „Als eine Hochschule für die Region ist die Jade Hochschule äußerst attraktiv, da wir die Fachkräfte von morgen ausbilden“, sagte er weiter.

Die Hochschule Wilhelmshaven / Oldenburg / Elsfleth ist mit zirka 6700 Studierenden die viertgrößte staatliche Fachhochschule Niedersachsens. Sie bietet 37 Bachelor- und zehn Master-Studiengänge in sechs Fachbereichen an. Die Hochschule strebt bis 2017 rund 7000 Studierende an.

Vorheriger Artikel

Ulf Prange zum neuen Vorsitzenden gewählt

Nächster Artikel

Erster Spatenstich für Jugendforensik