Oldenburg

Blaulicht kompakt – 11. November

Ein 16-Jähriger verursachte gestern Abend einen Verkehrsunfall mit einem gestohlenen Fahrzeug in Oldenburg.

Ein 16-Jähriger verursachte gestern Abend einen Verkehrsunfall mit einem gestohlenen Fahrzeug.
Foto: Marco / flickr.com; Lizenz: CC BY 2.0

Oldenburg (am/ots/pm) Unter „Blaulicht kompakt“ veröffentlicht die Redaktion der Oldenburger Onlinezeitung (OOZ) aktuelle Neuigkeiten der Polizei und der Feuerwehr. Täglich informieren die OOZ-Redakteure auch über zu erwartende Verkehrsstörungen und Straßenbaumaßnahmen.

Anzeige

LzO Beratung

16-Jähriger flüchtet nach Unfall mit gestohlenem Auto

Am späten Donnerstagabend, 10. November, 23.50 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall an der Alexanderstraße gemeldet. Über Notruf teilten die Zeugen mit, dass der Fahrer eines Ford Mondeo kurz zuvor beim Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines parkenden Pkw beschädigt und seine Fahrt anschließend in Richtung Stadtmitte fortgesetzt hatte.

Die Polizei entdeckte das gesuchte Fahrzeug auf der Staulinie. Der Fahrer des Ford fuhr in Richtung Poststraße mit bis zu 100 Stundenkilometern. Beim Abbiegen nach rechts in die Poststraße sowie anschließend beim Linksabbiegen in Richtung Amalienstraße verlor der Fahrer mehrmals die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet nach rechts von der Fahrbahn ab. Zu weiteren Unfällen kam es jedoch nicht.

An der Stedinger Straße konnte das Fahrzeug schließlich von der Polizei gestoppt und der Fahrzeugführer überprüft werden. Es handelte sich um einen 16-Jährigen aus Delmenhorst, der das Fahrzeug nach eigenen Angaben kurz zuvor in Hude entwendet hatte. Der Schüler ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Polizei ermittelt nun wegen Fahrzeugdiebstahls, Verkehrsunfallflucht und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Verkehrsmeldungen

Tempo 20 vor dem Stadtmuseum angeordnet

Wegen Schäden an der Tiefgarage des City Center Oldenburg (CCO) hat die Stadt Oldenburg auf der Straße „Am Stadtmuseum“ eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 20 Stundenkilometern angeordnet. Grund sind die Ergebnisse einer statischen Überprüfung. Ein von der Stadt beauftragter Prüfstatiker hat empfohlen, die Lasten zu verringern, die durch den Verkehr auf die unter der Straße liegende Tiefgarage ausgeübt werden. Die Tiefgarage ist gestern Abend bereits gesperrt worden.

Entsprechend dieser Empfehlung wird bis auf Weiteres auf der Straße Am Stadtmuseum zwischen 91er-Straße und Lappankreuzung die Geschwindigkeit auf Tempo 20 begrenzt. Außerdem wird ein Fahrverbot für Fahrzeuge erlassen, die schwerer als 30 Tonnen sind. Die entsprechende Beschilderung wird aktuell eingerichtet, die neue Geschwindigkeitsregelung tritt mit der Aufstellung in Kraft. Die Busse der VWG fallen nicht unter diese Regelung, sie können weiter dort fahren. Weitere Infos gibt es hier.

Vollsperrung

A 293 bei der Anschlussstelle Oldenburg-Nadorst.

Sperrung der Anschlussstelle Oldenburg-Nadorst.
Grafik: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Von Montag, 14. November, bis Mittwoch, 16. November, wird im Zuge der A 293 bei der Anschlussstelle Oldenburg-Nadorst von Brake / Etzhorn kommend die Ausfahrt in Fahrtrichtung Nadorster Straße (Nordtangente) voll gesperrt. Eine Umleitung mit „orangenen Pfeilen“ über das Autobahnkreuz Oldenburg-Ost wird ausgeschildert. Witterungsbedingt sind Änderungen möglich.

Fahrplanänderung

Ab Samstag, 12. November, wird – laut NDR – die Strecke Oldenburg – Leer wegen Weichen- und Gleisarbeiten komplett gesperrt und voraussichtlich bis 28. November durch Busse ersetzt. Die Fahrt dauert dann statt 40 rund 75 Minuten pro Fahrt. An den Wochenenden sind auch die Züge der Nordwestbahn zwischen Oldenburg und Bad Zwischenahn gestrichen.

Blitzer (14. bis 18. November)

Montag: Carl-Friedrich-Gauß-Straße und Lambertistraße
Dienstag: Harreweg und Hochheider Weg
Mittwoch: Billungerweg und Kaspersweg
Donnerstag: Dedestraße und Holler Landstraße
Freitag: Meerweg und Sodenstich

Vorheriger Artikel

Tempo 20 vor dem Stadtmuseum

Nächster Artikel

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus