Nachrichten

Wirtschaftsweise rät Firmen zu Überarbeitung von Geschäftsmodellen

Büro-Hochhaus, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer rät deutschen Unternehmen, die Coronakrise zur Überarbeitung ihrer Geschäftsmodelle und die Einführung neuer Sicherheits- und Gesundheitskonzepte zu nutzen. „Sicherlich werden die Unternehmen jetzt überlegen müssen, ihre Geschäftsmodelle resilienter zu machen“, sagte Schnitzer dem Nachrichtenmagazin Focus. Digitalisierung und Automatisierung seien dabei sehr hilfreich.

Anzeige

„In diesen Bereichen gibt es in Deutschland noch einiges an Nachholbedarf, insbesondere auch im Service-Bereich. Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, um zu investieren“, so die Ökonomin weiter. Dies erleichtere den Unternehmen zum Beispiel, trotz der Schutzmaßnahmen ihre Produktion aufrechtzuerhalten und mit ihren Kunden in Kontakt zu bleiben. Die Firmen sollten die Phase des Lockdowns außerdem nutzen, „um zu überlegen, wie man am besten neue Sicherheits- und Gesundheitskonzepte implementieren kann“, sagte Schnitzer dem Nachrichtenmagazin Focus. Dies werde viel Training benötigen „und Unternehmen sollten jetzt damit anfangen, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schulen“.

Foto: Büro-Hochhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Wirtschaftsweise korrigiert Konjunkturprognose nach unten

Nächster Artikel

Künstler fühlen sich von Politik im Stich gelassen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.