Nachrichten

Walter-Borjans fordert strengere Regeln für Lobbyismus

Norbert Walter-Borjans, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Als Konsequenz aus dem Fall Philipp Amthor (CDU) hat der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans strengere Regeln und für Lobbyismus in Deutschland gefordert. „Die deutsche Regulierung von Lobbyismus ist zu lasch“, sagte Walter-Borjans dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Was die Transparenz angehe, sei man im Vergleich zu vielen anderen Ländern geradezu engstirnig.

Anzeige

„Das sollten wir dringend ändern“, fügte er hinzu. „Öffentlichkeit, Medien und NGOs müssen Zugang zu relevanten Informationen haben, damit sie den Einfluss der Lobbyisten bewerten und eine Gegenlobby organisieren können“, forderte der SPD-Vorsitzende.

Foto: Norbert Walter-Borjans, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Heil will für bessere Löhne für "Corona-Helden" sorgen

Nächster Artikel

CDU-Politikerin Eisenmann verurteilt "Gewaltexzesse" in Stuttgart

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.