Nachrichten

US-Börsen weiter uneinheitlich – Omikron verunsichert

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Mittwoch erneut keine klare Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 36.488,63 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,25 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Anzeige

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.790 Punkten 0,1 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt aber mit rund 15.765 Punkten 0,1 Prozent schwächer. Wie zwischen den Feiertagen üblich waren die Umsätze auch am Mittwoch vergleichsweise gering. Omikron sorgte weiter für etwas Nervosität im Handel. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend stärker.

Ein Euro kostete 1,1350 US-Dollar (+0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8811 Euro zu haben. Der Goldpreis ließ leicht nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.805 US-Dollar gezahlt (-0,1 Prozent). Das entspricht einem Preis von 51,13 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Biden und Putin wollen wieder telefonieren

Nächster Artikel

Bankenverband erwartet Inflationsraten zwischen 2,5 und 3 Prozent

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.