Nachrichten

US-Börsen schwach – Gold erholt sich weiter von Einbruch

Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.896,72 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,29 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.370 Punkten im Minus gewesen (-0,17 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.175 Punkten (+0,20 Prozent).

Anzeige

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagabend etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1804 US-Dollar (+0,18 Prozent). Der Goldpreis konnte deutlich profitieren und wie schon am Vortag einen Teil des kräftigen Einbruchs vom Dienstag wettmachen. Am Abend wurden für eine Feinunze 1.949,54 US-Dollar gezahlt (+1,64 Prozent). Das entspricht einem Preis von 53,10 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Hermann Otto Solms zieht sich aus FDP-Spitze zurück

Nächster Artikel

Steinbrück warnt SPD-Spitze vor Demontage von Scholz