Nachrichten

US-Börsen geben nach – Portfolios werden neu ausgerichtet

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Montag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 31.438,26 Punkten berechnet, 0,20 Prozent unter Vortagesschluss.

Anzeige

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.900 Punkten 0,3 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.520 Punkten 0,7 Prozent schwächer. Nach Ansicht mancher Marktkommentatoren spielt das Quartalsende für die kommenden Tage eine gewisse Rolle, weil dann viele Portfolios neu ausgerichtet werden. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend stärker. Ein Euro kostete 1,0581 US-Dollar (+0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9451 Euro zu haben.

Der Goldpreis ließ leicht nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.823 US-Dollar gezahlt (-0,2 Prozent). Das entspricht einem Preis von 55,39 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Scholz-Vorstoß zu Einmalzahlungen erntet Kritik

Nächster Artikel

Gas-Lobby zweifelt an Habecks Zeitplan für LNG-Terminals