Nachrichten

Umfrage: Mehrheit leidet unter Corona-Maßnahmen

Kontrolle von Kontaktbeschränkungen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine Mehrheit der Deutschen (57 Prozent) leidet unter den staatlich verordneten Maßnahmen in der Coronakrise. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitut INSA für die „Bild“. Knapp ein Fünftel (19 Prozent) empfindet die Maßnahmen demnach als sehr belastend, 38 Prozent empfinden sie als belastend.

Anzeige

Insgesamt 40 Prozent der Befragten sagen, dass sie die Maßnahmen nicht belasten, darunter 13 Prozent, die sie als gar nicht belastend empfinden. Frauen leiden den Umfrageergebnissen zufolge stärker unter den Maßnahmen als Männer (60 zu 53 Prozent). Die genaue Frage lautete: Wie belastend sind für Sie die staatlichen Maßnahmen in der Coronakrise (z.B. Reise- und Kontaktbeschränkungen) ganz persönlich in Ihrem Alltag? Antwortmöglichkeiten waren: sehr belastend, eher belastend, eher nicht belastend, gar nicht belastend, weiß nicht, keine Angabe.

Foto: Kontrolle von Kontaktbeschränkungen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kinderärztepräsident verlangt schnellere Schul- und Kitaöffnungen

Nächster Artikel

Widmann-Mauz warnt vor falscher Prioritätensetzung bei Lockerungen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.