Nachrichten

Scheuer fürchtet beschränkte Reisefreiheit durch Bahn-Tarifstreit

ICE-Lokführer bei der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Tarifstreit zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL warnt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vor Behinderungen und Blockaden der Reisefreiheit durch mögliche Streiks. „An diesem Pfingsten sehen wir endlich wieder mehr Bahnreisende“, sagte Scheuer der „Bild am Sonntag“.

Anzeige

Er appelliere an die Verantwortlichen, „jetzt Wege zu finden, dass die langersehnte Freiheit nicht durch einen harten Arbeitskampf gleich wieder behindert oder sogar blockiert wird“. Die Bahn sei trotz Corona und Lockdown immer weitergefahren und wurde nicht zum Stillstand gebracht. „Was der Lockdown nicht geschafft hat, darf durch einen Arbeitskampf jetzt nicht passieren“, so der Verkehrsminister.

Foto: ICE-Lokführer bei der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Astrazeneca-Chefentwickler: Sollten Herdenimmunität vergessen

Nächster Artikel

Entwicklungsminister: 30 Prozent auch in Entwicklungsländern impfen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.