Nachrichten

Schauspielerin Lucia Bosè ist tot

Segovia (dts Nachrichtenagentur) – Die italienische Schauspielerin Lucia Bosè ist tot. Sie starb am Montag im Alter von 89 Jahren, wie ihr Sohn Miguel Bosé über den Kurznachrichtendienst Twitter und mehrere andere soziale Medien mitteilte. Im Jahr 1950 war Bosè in „Kein Frieden unter den Olivenbäumen“, bei dem Giuseppe De Santis Regie führte, zum ersten Mal auf der Kinoleinwand zu sehen.

Danach folgten zahlreiche weitere Engagements in Kinofilmen, unter anderem in dem im gleichen Jahr erschienenen Filmdrama „Chronik einer Liebe“, „Es geschah Punkt 11“ aus dem Jahr 1952 und dem ein Jahr später veröffentlichten Filmdrama „Die große Rolle“. Nach einer fast zehnjährigen Pause kehrte Bosè wieder zum Film zurück. Dabei war sie unter anderem in dem 1969 erschienenen Film „Fellinis Satyricon“ von Regisseur Federico Fellini zu sehen. Nach 1978 war Bosè deutlich weniger, aber beständig aktiv. Seitdem spielte sie immer wieder auch in mehreren Fernsehfilmen mit.

Anzeige

Vorheriger Artikel

Giffey rechnet mit Anstieg bei häuslicher Gewalt

Nächster Artikel

Länder haben verfassungsrechtliche Bedenken gegen Spahns Corona-Gesetz