Nachrichten

Saar-Regierungschef: „Es gibt derzeit keinen Grund zur Entwarnung“

Gesperrter Spielplatz, über dts Nachrichtenagentur

Saarbrücken (dts Nachrichtenagentur) – Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat vor einer Lockerung der Corona-Regelungen in Deutschland gewarnt. „Es gibt derzeit keinen Grund zur Entwarnung“, sagte Hans den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Nach wie vor seien die Infektionszahlen sehr hoch, und mit einem schnellen Rückgang sei nicht zu rechnen.

Anzeige

„Deshalb unterstützt das Saarland grundsätzlich die Quarantäne-Empfehlung des Coronakrisenkabinetts“, so der CDU-Politiker weiter. Es dürfe kein Risiko eingegangen werden. Die Bundesregierung hatte den Ländern empfohlen, eine zweiwöchige Quarantäne auch für Deutsche vorzusehen, die nach mehrtägigem Auslandsaufenthalt in die Bundesrepublik zurückkehrten. Zugleich sprach sich Hans dagegen aus, den Grenzübertritt weiter einzuschränken. Als Grenzland zu Frankreich und Luxemburg sei es für das Saarland wichtig, dass weiterhin Pendler ungehindert ihrer Arbeit im jeweiligen Nachbarland nachgehen und Lebenspartner beiderseits der Grenzen sich besuchen könnten, sagte der saarländische Ministerpräsident.

Foto: Gesperrter Spielplatz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Logistikverband kritisiert Preisdumping im Frachtgeschäft

Nächster Artikel

Coronakrise: 300 Amtshilfe-Anträge bei Bundeswehr eingegangen