Nachrichten

RKI erklärt drei US-Bundesstaaten zum Risikogebiet

New York, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat in der Coronavirus-Pandemie am Sonntag auch die US-Bundesstaaten Kalifornien, Washington und New York zum Risikogebiet erklärt. Zuvor waren bereits in China die Provinz Hubei, in Südkorea die Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang), in Frankreich die Region Grand Est mit dem Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne, in Österreich das Bundesland Tirol, in Spanien die Hauptstadt Madrid sowie ganz Italien und der Iran als Risikogebiete eingestuft worden. In Deutschland gilt der Landkreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen als besonders betroffenes Gebiet.

Anzeige

Die Zahl der bestätigten Infektion in der Bundesrepublik stieg zuletzt weiter an, bis zum Sonntagnachmittag auf rund 5.460 Fälle.

Foto: New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

E-Commerce-Händler spüren Coronavirus-Auswirkungen

Nächster Artikel

Schleswig-Holstein beschränkt Zugang zu Inseln

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.