Nachrichten

Ritter Sport gewinnt Rechtsstreit um quadratische Verpackung

Bundesgerichtshof, über dts Nachrichtenagentur

Karlsruhe (dts Nachrichtenagentur) – Die Alfred Ritter GmbH hat einen Patentstreit um die quadratische Verpackung für Ritter-Sport-Schokolade gewonnen. Der Bundesgerichtshof (BGH) wies am Donnerstag Anträge auf Löschung von zwei für Tafelschokolade eingetragenen Marken in Form quadratischer Verpackungen zurück. Konkret ging es um die Verpackungen der Tafelschokoladen „Ritter Sport“ und „Ritter Sport Minis“.

Anzeige

Die Löschungsanträge seien nicht begründet, so der BGH. Die eingetragenen Marken bestünden nicht ausschließlich aus einer Form, die der Ware einen „wesentlichen Wert“ verleihe. Das einzige wesentliche Merkmal der als Marken eingetragenen Warenverpackungen seien deren quadratische Grundflächen. Diese verliehen der in den Verpackungen vertriebenen Tafelschokolade keinen „wesentlichen Wert“. Vom Markenschutz ausgeschlossen sei die Form einer Ware oder einer Verpackung aber nur dann, wenn sie der Ware einen „wesentlichen Wert“ verleihe, so die Karlsruher Richter weiter. Dafür bestünden im Fall der in Rede stehenden quadratischen Tafelschokolade-Verpackungen keine Anhaltspunkte.

Foto: Bundesgerichtshof, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX startet mit Gewinnen - Euro etwas stärker

Nächster Artikel

Seehofer warnt vor steigenden Flüchtlingszahlen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.