Nachrichten

Österreich lehnt jede weitere Aufnahme von Afghanen ab

Fahne von Österreich, über dts Nachrichtenagentur

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz warnt angesichts der Lage in Afghanistan vor einer neuen Massenflucht. Aktuelle Bilder von der Grenze Afghanistans zum Iran seien „alarmierend“, sagte Kurz dem TV-Sender „Bild“.

Anzeige

Er warnt vor „ungesteuerter Migration“ nach Europa. Denn: „Der Blick in die Zukunft Afghanistans ist ein düsterer.“ Aber noch gebe es „viele Möglichkeiten, ein neues 2015 zu verhindern“. Auch nach der Machtübernahme der Taliban bleibt Österreich nach den Worten von Kurz bei der bisherigen harten Linie gegenüber afghanischen Flüchtlingen: „Wir werden nicht zusätzlich Menschen aus Afghanistan aufnehmen.“

Außerdem sollen weiterhin Afghanen aus Österreich abgeschoben werden, aber nicht nach Kabul, sondern in ihre ursprünglichen Ankunftsländer in Europa wie zum Beispiel Rumänien.

Foto: Fahne von Österreich, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bartsch erwartet langwierige Koalitionsverhandlungen

Nächster Artikel

Ex-CIA-Chef Petraeus sieht Afghanistan vor "humanitärer Krise"

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.