Nachrichten

NRW-Städtetag warnt vor zu schneller Kita-Öffnung

Kita, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Die Kommunen in NRW haben sich gegen überhastete Lockerungen im Bereich der Kinderbetreuung ausgesprochen. Die jüngsten Öffnungen nähmen etwas Druck aus dem Kessel, sagte Helmut Dedy, Geschäftsführer des Städtetags NRW, der „Rheinischen Post“. Danach könne es nur Schritt für Schritt weitergehen.

Anzeige

„Denn wir müssen gleichzeitig die Gesundheit von Kindern, Eltern und Betreuungspersonal schützen.“ Mit dem Ziel, dass bis zur Sommerpause alle Kinder stundenweise oder an bestimmten Tagen in die Kitas kommen können, wecke das Land große Erwartungen bei den Eltern, warnte Dedy. „Wir müssen aufpassen, dass solche Erwartungen nicht enttäuscht werden.“ Der Druck der Eltern werde größer, und es würden schon konkrete Forderungen laut, die Kitas noch schneller zu öffnen. „Hier steht das Land im Wort, das gemeinsame Konzept darf nicht voreilig über Bord geworfen werden“, sagte Dedy. „Natürlich sind wir gesprächsbereit, wenn das Infektionsgeschehen und neue Erkenntnisse eine beschleunigte Öffnung möglich machen.“

Foto: Kita, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Niedersachsens Ministerpräsident will Soli-Abschaffung vorziehen

Nächster Artikel

DGB verschärft Forderung nach Gegenleistungen für Staatshilfen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.