Nachrichten

Niedergelassene Ärzte befürchten Chaos nach Ende der Priorisierung

Impfspritze mit Moderna wird aufgezogen, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Die Hausärzte in NRW befürchten nach dem Ende der Impfpriorisierung chaotische Zustände in ihren Praxen. Wenn sich jeder ab dem 7. Juni um einen Termin für eine Corona-Impfung bemühen könne, würden die Probleme einfach in die Praxen verlagert, sagte Oliver Funken, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Nordrhein, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Anzeige

Es gebe zu wenig Impfstoff und organisatorisches Chaos. Wenn man 100 Impfdosen habe und 1.000 Patienten geimpft werden wollen, funktioniere das nicht, so Funken. „Aber die 1.000 Impfdosen werden wir Anfang Juni eben nicht haben.“ Das Ende der Impfpriorisierung sei „ein taktischer politischer Schachzug, aber kein pragmatischer Ansatz“.

Auch der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung in Köln, Jürgen Zastrow, sagte der Zeitung: „Wir haben es zu tun mit einer Verlagerung des Drucks weg von der Politik und hin zu den Arztpraxen.“ Die niedergelassenen Ärzte könnten derzeit nicht viel Impfstoff bestellen: „Man hat uns jetzt erst mal den Hahn richtig zugedreht.“

Foto: Impfspritze mit Moderna wird aufgezogen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

BDI fordert wegen Rohstoffknappheit schnelles Handeln der EU

Nächster Artikel

Bemühungen um Waffenruhe im Nahostkonflikt weiter erfolglos

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    19. Mai 2021 um 10.42 — Antworten

    Wo im „Gesundheitswesen“ ist eigentlich kein Chaos? Es wird mit der Anzahl der Betten, so hat es den Anschein, zugunsten der Profite der Krankehäuser betrogen, Ein Intensivpfleger führt in einer Pressekonferenz den Gesudheitsminister vor, so daß allein schon das den Rücktritt hätte zur Folge haben müssen usw. usw. usw.

    https://www.youtube.com/watch?v=KgDzJTjbXIM

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/medizin-professor-spricht-von-betrug-10000-intensivbetten-verschwunden-76428600,view=conversionToLogin.bild.html

    https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_90047066/divi-gate-wissenschaftler-korrigieren-zahlen-wieder-falsch.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Doe Privatiserung der Krankenhäuser und Pflegeeinrichtigen war einer der schlimmsten Fehler, die die Politik je gemacht hat – zu lasten der Wehrlosesten in der Gesellschaft.

    https://www.zdf.de/politik/frontal-21/frontal-21-vom-18-mai-2021-100.html

    Und, was macht der Wähler gegen solche „Politiker“, die ihm doch laut Verfassung dienen sollten? Mir ist kein Fall bekannt, in dem eine/r sein Leben lang immer gesund blieb und auch nicht alt wurde…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.