Nachrichten

Landkreise fordern Corona-Impfpflicht in Pflegeheimen

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Landkreise fordern die rasche Einführung einer Impfpflicht für Beschäftigte in Pflegeheimen. Es sei „höchste Zeit für eine Impflicht für bestimmte Berufsgruppen“, sagte der Präsident des Landkreistages, Reinhard Sager, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).

Anzeige

Dies sei „in Anbetracht von 15 Millionen ungeimpften Menschen, einer 7-Tage-Inzidenz von über 300 und einer sich regional zuspitzenden Situation“ erforderlich, sagte Sager vor dem Coronakrisentreffen von Bund und Ländern an diesem Donnerstag. Er erwarte von dem Treffen von Kanzlerin Angela Merkel und den Regierungschefs der Länder „entschlossenes Handeln. Die Politik muss der Bevölkerung eine klare Vorstellung davon vermitteln, was in diesem Winter auf sie zukommt“, sagte Sager. Der Landkreispräsident sagte, bei einer Impfpflicht für bestimmte Berufe müssten auch die übrigen Angestellten beispielsweise von Pflegeheimen wie Köche oder Reinigungskräfte einbezogen werden.

Auch sie spielten eine Rolle im Infektionsgeschehen. Zudem erwarte er von der Politik „eine konsequente Booster-Kampagne. Das duldet keinen weiteren Aufschub“, sagte Sager.

Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Mittelstand dringt auf Impfpflicht

Nächster Artikel

Linke will bundesweite Testpflicht für Ungeimpfte und Geimpfte

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.