Nachrichten

Klöckner: Bei Grundnahrungsmitteln keine Importe nötig

Erste Hamsterkäufe im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Deutschland ist nach den Worten von Bundeslandwirtschaftministerin Julia Klöckner (CDU) bei Grundnahrungsmitteln nicht auf Lieferungen aus dem Ausland angewiesen. „In Deutschland sind wir gerade bei den Grundnahrungsmitteln wie Kartoffeln, Getreide, Milcherzeugnisse, Schweinefleisch oder Käse gut aufgestellt“, sagte sie der „Bild-Zeitung“ (Montagsausgabe). „Unser Selbstversorgungsgrad liegt hier bei über 100 Prozent.“

Anzeige

Zugleich warnte die Ministerin davor, mehr als die haushaltsüblichen Rationen einzukaufen. „Hamsterkäufe sind nicht nötig. Es sind genügend Lebensmittel für alle da. Wer massiv mehr kauft, als er braucht, handelt nicht nur unsolidarisch, sondern wirft erfahrungsgemäß davon einiges weg.“ Ministerin Klöckner rief dazu auf, überschüssige Lebensmitteln den Tafeln in Deutschland zu spenden: „Wer zu viel gekauft hat, kann genießbare Lebensmittel auch an die Tafeln abgeben“.

Foto: Erste Hamsterkäufe im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

EU-Kommission will eigene Anti-Geldwäsche-Behörde gründen

Nächster Artikel

Bayerns Ministerpräsident will Katastrophenfall ausrufen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.