Nachrichten

Kanzleramtschef: Warenzuflüsse sind nicht gefährdet

Erste Hamsterkäufe im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat bekräftigt, dass das Wirtschaftsleben in Deutschland in der aktuellen Coronavirus-Epidemie aufrechterhalten wird. „Die Supermärkte, die Apotheken, die Banken – die bleiben alle offen“, sagte Braun am Montag in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Man werde das Wirtschaftsleben so aufrechterhalten, sodass es da keine Engpässe gebe.

Anzeige

Weiter machte der CDU-Politiker deutlich: „Die Warenzuflüsse sind nicht gefährdet.“ Sogenannte Hamsterkäufe seien „nicht notwendig“.

Foto: Erste Hamsterkäufe im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX stürzt deutlich unter 9.000-Punkte-Marke

Nächster Artikel

"Gender Pay Gap" 2019 leicht gesunken

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.