Nachrichten

DAX stürzt deutlich unter 9.000-Punkte-Marke

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist zum Handelsstart am Montag erneut kräftig abgestürzt. Gegen 09:30 Uhr wurde der deutsche Leitindex mit rund 8.560 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 7,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag.

Anzeige

Auch die überraschende Zinssenkung der Fed am Sonntag sorgte offenbar in der laufenden Coronavirus-Krise nicht für eine Beruhigung der Anleger. Alle DAX-Werte sind aktuell im roten Bereich. An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere der Deutschen Telekom, von Vonovia und von Bayer. Die größten Abschläge gibt es bei den Anteilsscheinen der Deutschen Lufthansa, von Volkswagen und von Daimler. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen stärker. Ein Euro kostete 1,1193 US-Dollar (+0,29 Prozent). Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.536,24 US-Dollar gezahlt (-0,63 Prozent). Das entspricht einem Preis von 44,13 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Steinmeier: EU darf sich in Flüchtlingskrise nicht erpressen lassen

Nächster Artikel

Kanzleramtschef: Warenzuflüsse sind nicht gefährdet