Nachrichten

INSA: SPD legt weiter zu

SPD-Wahlplakat in Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD legt im aktuellen INSA-„Meinungstrend“ weiter zu. In der Sonntagsfrage verbessern sich die Sozialdemokraten auf 25 Prozent, geht aus der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts für die „Bild“ (Dienstagausgabe) hervor.

Anzeige

Das sind zwei Punkte mehr als in der Vorwoche. CDU/CSU kommen auf 20 Prozent und verlieren somit drei Prozentpunkte im Vergleich zur Vorwoche. Die Grünen verlieren weiter und erreichen nur noch 16,5 Prozent (minus 0,5 Prozentpunkte). Die FDP legt einen halben Punkt auf 13,5 Prozent zu.

AfD (elf Prozent) und Linke (sieben Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf sieben Prozent (+1). INSA-Chef Hermann Binkert sagte der „Bild“ zu den Ergebnissen: „Armin Laschet könnte derzeit nur bei einer Jamaika-Koalition Kanzler werden. Olaf Scholz hätte vier Optionen, in denen er die Regierung anführen könnte. Innerhalb von zwei Woche haben Union und SPD ihre Plätze getauscht. Die SPD ist jetzt klar auf Platz 1 und die Union schafft nur noch Platz 2.“

Für den INSA-„Meinungstrend“ im Auftrag der „Bild“ wurden vom 27. bis zum 30. August 2021 insgesamt 2.015 Bürger befragt.

Foto: SPD-Wahlplakat in Berlin-Kreuzberg, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX legt zu - Inflationsdaten gut verkraftet

Nächster Artikel

Unternehmen drängen Wahlkämpfer zu industriepolitischer Agenda

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.