Nachrichten

Innenminister zeigt „taz“-Kolumnistin an

taz-Ausgaben, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach Polizeigewerkschaftlern will nun auch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) Anzeige gegen eine „taz“-Autorin erstatten. Seehofer sagte am Sonntagabend der „Bild“ (Montagausgabe): „Ich werde morgen als Bundesinnenminister Strafanzeige gegen die Kolumnistin wegen des unsäglichen Artikels in der `taz` über die Polizei stellen. Eine Enthemmung der Worte führt unweigerlich zu einer Enthemmung der Taten und zu Gewaltexzessen, genauso wie wir es jetzt in Stuttgart gesehen haben. Das dürfen wir nicht weiter hinnehmen.“

Anzeige

Hengameh Yaghoobifarah hatte unter der Überschrift „All cops are berufsunfähig“ geschrieben, Polizisten gehörten auf „die Mülldeponie. Nicht als Müllmenschen mit Schlüsseln zu Häusern, sondern auf der Halde, wo sie wirklich nur von Abfall umgeben sind. Unter ihresgleichen fühlen sie sich bestimmt auch selber am wohlsten.“ „taz“-Chefredakteurin Barbara Junge erklärte den Text zur Satire und sagte: „Niemand in der „taz“ bezeichnet Menschen ernsthaft als Abfall“. Der Text sei „daneben gegangen“, das tue ihr leid.

Foto: taz-Ausgaben, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Politiker fordern nach Krawallen von Stuttgart Konsequenzen

Nächster Artikel

Arbeitsminister hat "null" Vertrauen in Tönnies