Nachrichten

Handelsverband will Rettungsfonds für Innenstädte

Passantin in der Düsseldorfer Kö, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Handelsverband Deutschland (HDE) wirbt für einen Sonderfonds zur Rettung der deutschen Zentren, angesiedelt beim für Städtebau zuständigen Bundesinnenministerium. Laut dem Konzept, über das der „Spiegel“ berichtet, soll der Innenstadtfonds 500 Millionen Euro umfassen. Der HDE rechnet infolge der Corona-Pandemie im stationären Einzelhandel mit 50.000 Geschäftsaufgaben und 40 Milliarden Euro Umsatzverlust.

Anzeige

HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth schwebt eine Wiederbelebung der Innenstädte vor, die weit über den Handel hinausgeht. „Wir wollen keine monolithische Innenstadt, die nur für den Handel da ist. Das hier ist die größte Chance für den Innenstadtumbau seit dem Zweiten Weltkrieg“, sagte Genth dem „Spiegel“.

Foto: Passantin in der Düsseldorfer Kö, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Häusliche Gewalt: 33-Jährige in Lebensgefahr

Nächster Artikel

Städtetag will kommunalen Anteil an Städtebauförderung senken

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.