Nachrichten

Hamburgs CDU-Chef verteidigt Wahlkampagne seiner Partei

CDU-Parteizentrale, über dts Nachrichtenagentur

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Hamburgs CDU-Landeschef Christoph Ploß hat die Wahlkampagne der Bundespartei verteidigt. Die CDU wolle in der Gesellschaft Brücken bauen und Spaltungen überwinden, sagte er der RTL/n-tv-Redaktion.

Anzeige

Dass auf den Werbefotos nur Deutsche ohne Migrationshintergrund abgebildet sind, ist für Ploß kein Problem: „Natürlich kann man nicht jede einzelne Gruppe der Gesellschaft auf sieben oder acht Plakaten abbilden.“ Das sei auch nicht das Ziel der Plakataktion. „Wir stellen vor allem die hart arbeitenden Menschen im Land in den Mittelpunkt.“ Für diese Menschen wolle die Union nach der Bundestagswahl in der nächsten Legislaturperiode Politik machen.

Foto: CDU-Parteizentrale, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Produktion im Mai leicht gesunken

Nächster Artikel

Preise für Bahntickets im Fernverkehr gesunken

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    7. Juli 2021 um 9.56 — Antworten

    Die CDU will Spaltungen in der Gesellschaft überwinden? In dem sie den Gleichheitsgrundsatz der Verfassung zuallererst mal konsequent ignoriert? Ist dieser Herr Ploß noch bei Sinnen?
    Für wie blöd hält diese Partei das Volk eigentlich?

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.