Nachrichten

Habeck kündigt Gespräche mit SPD und FDP an

Annalena Baerbock und Robert Habeck, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Chef Robert Habeck hat angekündigt, mit FDP und SPD über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen. Da die Union dabei sei „sich aus der Regierungsfähigkeit ein Stück weit zu verabschieden“, ergebe sich eine „gewisse Logik“ Gespräche zuerst mit SPD und FDP zu führen, sagte er am Montagnachmittag.

Anzeige

„Das heißt aber nicht, dass wir mit der Union nicht reden werden.“ Sein Verhältnis mit Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock sei weiterhin „gut, stabil, intakt und vertrauensvoll wie eh und je“. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Grünen-Vorsitzenden sei ein „Anker und Stabilitätsfaktor“ in den kommenden Koalitionsverhandlungen, so Habeck.

Foto: Annalena Baerbock und Robert Habeck, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Laschet will Erneuerung der Union "auf allen Ebenen"

Nächster Artikel

Junge Union fordert schnelle Neubesetzung des NRW-Regierungschefs

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.