Nachrichten

FDP: Scholz-Nominierung legt „Widersprüche der SPD“ offen

FDP-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Nominierung von Olaf Scholz zum SPD-Kanzlerkandidaten spiegelt aus Sicht der FDP die Lage der deutschen Sozialdemokratie wider. „Die Nominierung von Olaf Scholz legt die personellen und inhaltlichen Widersprüche der SPD offen“, sagte der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Marco Buschmann, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Scholz werde von Parteichefs vorgeschlagen, die nach links wollten und gerade noch über einen grünen Kanzler philosophiert hätten.

Anzeige

„Scholz ist zwar ein seriöser Kandidat, aber wofür diese Gesamtkombination letztlich steht, bleibt völlig offen“, so Buschmann.

Foto: FDP-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lauterbach fordert Freiraum für Scholz bei Wahlprogramm-Entwicklung

Nächster Artikel

Scholz: Wahlkampf beginnt nicht heute