Nachrichten

Fast 5.000 Corona-Neuinfektionen am Freitag

Abstandregel im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Am Freitag haben die Gesundheitsämter in Deutschland fast 5.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Das ergeben direkte Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen, die seit Anfang März täglich um 20 Uhr von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet werden. Es handelte sich um den höchsten Freitagswert seit dem 3. April.

Anzeige

Die Zahl der Menschen, die mit Covid-19 auf einer Intensivstation behandelt werden müssen, stieg bis Freitagabend binnen 24 Stunden um 23 und liegt nun bei 510. In Relation zu den aktuell Infizierten sank der Anteil der Intensivpatienten aber leicht und liegt jetzt bei 1,5 Prozent. Auch die aktuelle Sterberate ist mit 0,7 Prozent relativ gering. Im Mai und Juni lagen fast zehn Prozent der nachgewiesen akut Erkrankten auf einer Intensivstation, rund fünf Prozent starben mit dem Virus.

Foto: Abstandregel im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Chebli und Bär beklagen Sexismus in der Politik

Nächster Artikel

US-Börsen im Plus - Corona mittlerweile komplett eingepreist

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.