Nachrichten

Fast 30.000 Coronavirus-Infektionen in Deutschland

Gesperrter Spielplatz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Deutschland legt weiter zu, wenn auch die Steigerungsraten nachlassen. Laut Abfrage der dts Nachrichtenagentur bei den Landesministerien, Städten und Landkreisen waren bis Montagabend mindestens 29.742 Personen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Das entspricht 36 Infizierten je 100.000 Einwohner, rund 15 Prozent über dem Vortageswert.

Anzeige

Vor dem Wochenende war die tägliche Steigerungsrate bei 25 bis 30 Prozent gewesen. Ob diese aber nun wirklich abflacht, wird sich erst Mitte der Woche zeigen, wenn alle Meldungen vom Wochenende nachgeholt sind. Auch kommen viele Städte und Landkreise schlicht mit dem Testen nicht hinterher. Insgesamt 119 Menschen sind in Deutschland an der Infektion gestorben, 27 Prozent mehr als am Vortag. Knapp 3.000 der nachgewiesen Infizierten sind bereits wieder genesen, die Zahl der aktiven Infektionen mit Nachweis betrug demnach am Montagabend 26.675. Davon lagen mindestens 1,7 Prozent auf der Intensivstation. 459 belegte Intensivbetten wurden bis Montagabend gemeldet. Die Zahlen weichen von denen des Robert-Koch-Instituts ab, da dieses nicht selbst bei den örtlichen Behörden abfragt, sondern auf die elektronische Meldung wartet, was oft einige Tage in Anspruch nimmt.

Foto: Gesperrter Spielplatz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Corona-Krise: Ex-Innenminister fürchtet Beschneidung von Grundrechten

Nächster Artikel

Giffey rechnet mit Anstieg bei häuslicher Gewalt

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.