Nachrichten

Esken „sehr froh“ über GroKo-Beteiligung von SPD

Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Chefin Saskia Esken ist nach eigenen Worten „sehr froh“, dass die SPD doch noch an der Großen Koalition beteiligt ist. „`Raus aus der Großen Koalition` – das war für uns nie Selbstzweck, auch wenn ich diese Regierungskonstellation aus prinzipiellen Erwägungen für problematisch halte und ihre wiederholte Auflage umso mehr“, sagte Esken der „Welt“ (Donnerstagsausgabe). Man könne „sehr froh sein, dass Sozialdemokraten in dieser Situation an der Regierung beteiligt“ seien.

Anzeige

Die SPD-Chefin lobte zudem die Arbeit von Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz (SPD): „Er ist ein erfahrener sozialdemokratischer Politiker, er ist mit allen Wassern gewaschen, und wir können gerade in der aktuellen Situation froh sein, einen so fähigen Finanzminister und Vizekanzler in der Regierung zu haben“, so Esken. Auf die Frage, ob er der nächste Kanzlerkandidat der SPD werde, antwortete die SPD-Politikerin ausweichend: „Die SPD wird sich mit dieser Frage zu gegebener Zeit beschäftigen.“

Foto: Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

EU-Agrarkommissar befürchtet Preistreiberei in Coronakrise

Nächster Artikel

SPD-Chefin kritisiert Vorgehen von Söder und Laschet in Coronakrise