Nachrichten

Erzeugerpreise für Dienstleistungen legen zu

Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Erzeugerpreise für Dienstleistungen in Deutschland sind im Jahr 2019 um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die Erzeugerpreise stiegen damit in gleichem Umfang wie im Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Gegenüber dem dritten Quartal 2019 stiegen sie im vierten Quartal mit +0,3 Prozent nur geringfügig.

Anzeige

In den meisten Branchen gab es 2019 Preiserhöhungen. Im Wirtschaftsabschnitt Verkehr und Lagerei stiegen die Erzeugerpreise 2019 im Vergleich zu 2018 um 1,1 Prozent, im Wirtschaftsabschnitt Information und Kommunikation um 0,7 Prozent. Die Erzeugerpreise im Wirtschaftsabschnitt freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen lagen 2019 um 1,5 Prozent über dem Vorjahresniveau, so die Statistiker. Am höchsten war die Preissteigerung im Wirtschaftsabschnitt Verwaltungs- und Unterstützungsleistungen mit 2,8 Prozent.

Foto: Euromünzen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bayerns Innenminister dringt auf mehr "Sozialkontrolle"

Nächster Artikel

DAX startet über 10.000 Punkten - Arbeitsmarktdaten erwartet