Nachrichten

Epidemiologe warnt vor Reisen in die USA

Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Epidemiologe Timo Ulrichs warnt aktuell vor Reisen in die USA und Lateinamerika. „Eine Reise in die USA ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht zu empfehlen, und auch Lateinamerika sollte gemieden werden“, sagte er dem Nachrichtenportal Watson. Innerhalb Europas könne hingegen gut vereist werden.

Anzeige

Die epidemiologische Lage sei mit Ausnahme Schwedens und Großbritanniens gut unter Kontrolle. Außerhalb Europas stehen noch 160 Länder unter Reisewarnung, darunter auch das beliebte Urlaubsland Türkei. Ulrichs empfiehlt bei Reisen dorthin dringend, sich an die Corona-Maßnahmen zu halten: „Die Türkei unterliegt immer noch einer Reisewarnung, und die sollte durchaus ernst genommen werden.“ Von Flugreisen rät Ulrichs in diesem Jahr ab. Hier könne sich das Coronavirus am einfachsten unter den Reisenden verbreiten. „Beim Flugverkehr besteht höheres Übertragungsrisiko bei der Abfertigung im Flughafen, beim Ein- und Aussteigen sowie im engen Nebeneinander in der Flugzeugkabine, wenn kein gutes Hygienekonzept vorliegt und auch konsequent angewendet wird.“ Besser sei es, diese Saison mit dem eigenen Auto oder dem Fahrrad zu vereisen. Auch Bahnreisen seien relativ sicher, wenn die Abstände in den Großraumwagen und Abteilen eingehalten werden können. „Gleiches gilt für den (Überland-)Bus“, so Ulrichs. Bei der Wahl der Unterkunft nennt der Epidemiologe als Faustregel: „Je mehr Platz vorhanden ist, um einander aus dem Weg zu gehen, desto besser.“ Deswegen rät er auch von der Buchung einer Airbnb-Wohnung ab. Sicherer sei die Unterbringung in einer Jugendherberge. „Jugendherbergen verfügen über lokal angepasste Hygienekonzepte und können besucht werden.“

Foto: Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Scholz beklagt zu milde Strafen bei Kindesmissbrauch

Nächster Artikel

Maas mahnt EU-Staaten zu Geschlossenheit

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.