Nachrichten

EMA vertagt Entscheidung über Impfstoff von Moderna

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Amsterdam (dts Nachrichtenagentur) – Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat am Montag doch noch kein grünes Licht für die Zulassung des Corona-Impfstoffs des US-Biotechnologieunternehmens Moderna gegeben. Das teilte die Behörde in Amsterdam mit.

Anzeige

Der Ausschuss für Humanarzneimittel sei noch nicht zu einer Entscheidung gekommen, hieß es am Abend. Dieser werde die Beratung am Mittwoch fortsetzen. Ursprünglich hatte die EMA erst am 12. Januar über den Impfstoff von Moderna entscheiden wollen, den Termin dann aber nach Druck aus den Mitgliedsstaaten zunächst auf den 6. Januar vorverlegt, und schließlich war darüber gemutmaßt worden, dass am Montag schon eine Empfehlung für die Zulassung kommen könnte. Die wird erst wirksam, wenn auch die EU-Kommission zustimmt, was aber wohl binnen Stunden passieren würde.

Doch daraus wird nun nichts, und zwar aus unbekannten Gründen. Weitere Stellungnahmen lehnte die EMA am Montag ausdrücklich ab.

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

EU erlaubt Milliardenhilfe für Tui

Nächster Artikel

Lockdown wird wohl bis 31. Januar verlängert - Weitere Maßnahmen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.