Nachrichten

Einzelhandelsumsatz im Januar gestiegen

Verkauf in einem Kaufhaus, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im Januar 2020 real (preisbereinigt) 1,8 Prozent und nominal (nicht preisbereinigt) 3,0 Prozent mehr umgesetzt als im Januar 2019. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Mittwoch mit. Beide Monate hatten jeweils 26 Verkaufstage. Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im ersten Monat des Jahres real 1,0 Prozent und nominal 3,2 Prozent mehr um als im Januar 2019. Dabei lag der Umsatz bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten real um 0,9 Prozent und nominal um 2,9 Prozent über dem des Vorjahresmonats.

Anzeige

Der Facheinzelhandel mit Lebensmitteln setzte im entsprechenden Vergleich real 2,1 Prozent und nominal 5,1 Prozent mehr um. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln stiegen die Umsätze im Januar 2020 im Vergleich zum Vorjahresmonat real um 2,2 Prozent und nominal um 2,8 Prozent. Das größte Umsatzplus mit real 6,3 Prozent und nominal 6,4 Prozent erzielte der Internet- und Versandhandel, so die Statistiker. Kalender- und saisonbereinigt war der Umsatz im Januar 2020 im Vergleich zum Dezember 2019 real 0,9 Prozent und nominal 1,2 Prozent höher.

Foto: Verkauf in einem Kaufhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Klöckner mahnt Thüringer CDU: Keine Stimme für AfD oder Linke

Nächster Artikel

Lambrecht weist Debatte um Grundrechte-Einschränkung zurück