Nachrichten

Dobrindt will Festakt im Bundestag für Afghanistan-Rückkehrer

Bundeswehr-Soldat, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Für eine angemessene Würdigung der heimkehrenden Bundeswehrsoldaten aus dem Afghanistan-Einsatz hat CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt einen Festakt im Deutschen Bundestag vorgeschlagen. Mit dem Abzug der letzten deutschen Soldaten aus Afghanistan sei „einer der herausforderndsten Auslandseinsätze in der Geschichte der Bundeswehr zu Ende gegangen“, sagte er der „Bild“ (Donnerstagausgabe).

Anzeige

„Dafür hat die Truppe Dank, Anerkennung und Wertschätzung der Gesellschaft verdient“, so der CSU-Politiker. Parlamentarier, die Soldaten in den Einsatz schicken, „sollten diese herausragende Leistung unserer Truppe mit einem Festakt im Deutschen Bundestag würdigen“. Nach der Ankunft der letzten Einheiten aus Afghanistan war Kritik an der Bundesregierung laut geworden, weil kein Politiker die Heimkehrer in Empfang genommen hatte.

Foto: Bundeswehr-Soldat, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Stefan Löfven bleibt Premierminister von Schweden

Nächster Artikel

Regierungsberater wollen einfachere Genehmigungsverfahren

3 Kommentare

  1. Johannes Wagner
    7. Juli 2021 um 17.35

    Eine gute Idee! Denn dann könnte man auch gleichzeitig eine Gedenkminute einlegen für die im Stich gelassenen afghanischen Helfer. Wie heuchlerisch das Ganze – pfui!

  2. Maria KAUFHOLD
    8. Juli 2021 um 16.21

    Das ist eigentlich selbstverständlich…Ich gehe davon aus, dass auch alle Helfer (Dolmetscher etc) mit ihren Familien die Ausreise nach Deutschland gestattet wird…so wie es ihnen versprochen wurde…. , (z.B. Ahmed Dschawed Sultani…)
    Alles andere kann man sich einfach nicht vorstellen und würde zutiefst beschämen..

    • Johannes Wagner
      9. Juli 2021 um 11.16

      … ja man wird es wohl gestatten, aber bezahlen müssen die dann schon selber und sich darum kümmern – und ob sie dann bleiben können, wird durch die deutscha Bürokratie bestimmt!