Nachrichten

DAX verpasst Rekordschluss kurz vor Handelsende – Infineon vorne

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Montag hat der DAX fast alle Gewinne wieder abgegeben und einen neuen Rekordschlussstand knapp verpasst. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 14.059,91 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,02 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Anzeige

Trotz Lockdown-Erwartungen und Ausbreitung von Corona-Mutationen blickten die Anleger lange optimistisch in die Zukunft, kurz vor Handelsende schienen aber Zweifel aufzukommen. Die Aktien von Infineon legten über drei Prozent zu und standen kurz vor Handelsschluss an der Spitze der Kursliste, gefolgt von den Deutsche-Bank- und Covestro-Aktien. Die Werte von RWE rangierten mit Kursverlusten von über zwei Prozent kurz vor Handelsende am Ende der Liste, direkt hinter den Aktien von Delivery Hero und Beiersdorf. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag fast unverändert.

Ein Euro kostete 1,2039 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,8306 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Impfzentren in NRW gestartet

Nächster Artikel

Verbände dringen auf Änderung des Insektenschutz-Pakets

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.