Nachrichten

DAX startet im Plus – Anleger warten auf US-Arbeitsmarktbericht

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Freitag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.900 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 1,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Anzeige

Unter anderem blicken die Anleger im Laufe das Tages auf die USA, wo der Arbeitsmarktbericht für April veröffentlicht wird. Wegen der Coronakrise ist die Arbeitslosenquote dem Vernehmen nach massiv gestiegen. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Papiere von Siemens, Wirecard und Continental. Die Aktien von MTU, der Deutschen Bank und der Deutschen Lufthansa bilden entgegen dem Trend im Minus die Schlusslichter der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen kaum verändert. Ein Euro kostete 1,0835 US-Dollar (+0,04 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Linksfraktionschef: Giffey muss "mehr Druck" machen

Nächster Artikel

Umsatz im Bauhauptgewerbe im Februar gestiegen