Nachrichten

DAX schließt nach Index-Erweiterung kräftig im Minus

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der DAX kräftig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der auf 40 Werte aufgestockte Index mit 15.132,06 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,31 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Anzeige

An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von MTU, Qiagen und FMC entgegen dem Trend im Plus. Am Ende rangierten die Papiere der Deutschen Bank, von Continental und von Siemens. Für schlechte Stimmung bei den Anlegern sorgte unter anderem die Krise des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande. Einige Marktbeobachter fürchten eine Immobilienkrise in der Volksrepublik.

Unterdessen wird die geldpolitische Sitzung der US-Notenbank Fed am Mittwoch mit Spannung erwartet. Signale für ein Zurückfahren der milliardenschweren Anleihekäufe gelten dabei als möglich.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lehrerverband gegen "Freedom Day" im Oktober

Nächster Artikel

Instagram als dominierende Werbe- und Social-Media Plattform