Nachrichten

DAX lässt zum Mittag nach – Energiepreise etwas schwächer

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat nach einem positiven Start zum Freitagmittag etwas an Kraft verloren. Kurz nach 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.255 Punkten berechnet und damit 0,1 Prozent unter Vortagesschluss.

Anzeige

Der Ölpreis sank unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 90,76 US-Dollar, das waren 221 Cent oder 2,4 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. Gas zur Lieferung im März kostete gut 71 Euro pro Megawattstunde (MWh) und damit sogar knapp 5 Prozent weniger als am Vortag. Die Gaspreise waren zuletzt allerdings wesentlich heftigeren Schwankungen unterworfen als beispielsweise Öl. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer.

Ein Euro kostete 1,1354 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8807 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Justizminister will Genesenenstatus überarbeiten

Nächster Artikel

Schwerkriminelle dürfen für offenen Vollzug Stadt wechseln