Nachrichten

DAX lässt nach – Deutsche-Bank-Aktien weiter im Aufwind

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.513,81 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,45 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge trübt weiterhin die weltweite Verbreitung des chinesischen Coronavirus die Stimmung unter den Anlegern.

Anzeige

Angeführt wurde die Kursliste kurz vor Handelsschluss von den Aktien der Deutschen Bank mit einem Plus von über zwei Prozent. Gestern war bekannt geworden, dass die US-Investmentgesellschaft Capital Group mit 3,1 Prozent der Anteile in Deutschlands größte Bank eingestiegen ist. Dahinter rangierten die Aktien von RWE und MTU. Die Wertpapiere von Daimler befanden sich kurz vor Handelsschluss am Ende der Liste, gefolgt von den BMW- und Volkswagen-Aktien. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,0949 US-Dollar (-0,29 Prozent). Der Goldpreis ließ leicht nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.565,86 US-Dollar gezahlt (-0,06 Prozent). Das entspricht einem Preis von 45,98 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Webasto-Chef rechnet mit wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus

Nächster Artikel

EU erwägt Plastiksteuer

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.