Nachrichten

DAX-Erholung wieder gescheitert

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Freitagnachmittag leichte Kursgewinne verzeichnet. Zum Handelsschluss wurde der DAX mit 9.227,65 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,73 Prozent gegenüber dem Handelstag am Vortag.

Anzeige

Damit büßte der DAX zwischenzeitliche Gewinne von über acht Prozent fast vollständig wieder ein. Der Aktienhandel hatte nach der Ankündigung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz am Freitagmittag von unbegrenzten Kreditprogrammen für Unternehmen stark zugelegt, war gegen Handelsschluss aber wieder stark zusammengeschrumpft. An der Spitze der Kursliste standen am Handelsende die Aktien der Deutschen Lufthansa mit einem kräftigen Kurssprung von über sieben Prozent im Plus, gefolgt von den Wertpapieren von Wirecard und der Deutschen Bank. Die Anteilsscheine von Volkswagen, von MTU und von Vonovia bildeten die Schlusslichter der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1087 US-Dollar (-0,80 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Corona-Krise: EU-Wirtschaftskommissar will rasche Maßnahmen

Nächster Artikel

Luftfahrtexperte: Erhöhung der Luftverkehrsabgabe sollte verschoben werden

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.