Nachrichten

DAX dreht am Mittag ins Minus – Ölpreis steigt wieder stark

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Mittwochmittag ins Minus gedreht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 14.365 Punkten berechnet.

Anzeige

Das entspricht einem Abschlag von 0,8 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Einige Werte können dennoch zulegen, unter anderem FMC, Henkel und Sartorius. Starke Verluste verzeichnen unterdessen die Anteilsscheine von Delivery Hero, Zalando und Hellofresh. Der Nikkei-Index hatte zuletzt stark zugelegt und mit einem Stand von 28.040,16 Punkten geschlossen (+3,00 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,0991 US-Dollar (-0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9098 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen wieder stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 118,40 US-Dollar und damit 2,6 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. Am Morgen hatte der Ölpreis noch weniger deutlich zugelegt.

Auch Gas wurde deutlich teurer. Eine Megawattstunde (MWh) zur Lieferung im April kostete am Mittag 108 Euro und damit rund neun Prozent mehr als am Vortag. Das impliziert einen Verbraucherpreis von mindestens rund 16 bis 19 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Polen weist 45 russische Diplomaten aus

Nächster Artikel

Earth Hour: Eine Stunde Dunkelheit für Frieden und Klimaschutz