Nachrichten

Corona-Positivrate steigt auf 17,3 Prozent – deutlich mehr Tests

Corona-Teststation, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Anteil der positiven Corona-Tests in Deutschland ist in der zurückliegenden Kalenderwoche weiter gestiegen. Nach Angaben des Laborverbandes ALM waren 17,3 Prozent aller durchgeführten Tests positiv.

Anzeige

In der Vorwoche waren es 16,2 Prozent. Insgesamt wurden innerhalb von sieben Tagen rund 1,5 Millionen PCR-Tests durchgeführt, etwa 39 Prozent mehr als in der Vorwoche. Die Kapazität der an die Erhebung angeschlossenen 179 Labore beträgt aktuell knapp 2,0 Millionen Corona-Tests pro Woche. Sie waren in der vergangenen Woche zu 75 Prozent ausgelastet.

Laut ALM gibt es bei der Positivrate deutliche lokale Unterschiede. „Wir sehen in unseren Laboren erhebliche regionale Unterschiede zwischen Nord und Süd und Osten und Westen“, sagte ALM-Vorstand Evangelos Kotsopoulos. „So liegt die Positivrate in Hamburg bei `nur` rund 9 Prozent, in Berlin liegt diese im Bundesdurchschnitt bei 17,3 Prozent und in Sachsen bei rund 37 Prozent.“ Man dürfe bei diesen großen Unterschieden und der Auslastung der medizinischen Labore im Bundesdurchschnitt von rund 75 Prozent nicht aus den Augen verlieren, dass regional bereits Kapazitätsgrenzen erreicht würden.

Foto: Corona-Teststation, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

EuGH: Weitere Regelung im polnischen Justizsystem unzulässig

Nächster Artikel

Bundesanwaltschaft klagt syrischen Terrorverdächtigen an

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.